Eingewöhnung

Der erste Tag im Kindergarten oder in der Kinderkrippe ist für Kinder ein spannendes und aufregendes Erlebnis, das gleichzeitig mit Verlustängsten verbunden ist.

Die Kinder haben häufig Angst, dass Mama oder Papa sie verlassen und nicht wieder kommen. Sie müssen lernen, dass Mama und Papa sie nicht alleine lassen, sondern immer wieder zurückkommen und sie vom Kindergarten bzw. der Kinderkrippe wieder abholen. 
Dies ist oft ein langwieriger Prozess, der oftmals viel Geduld und Zeit erfordert - besonders in der Krippe.

Eingewöhnung in der Kinderkrippe

Um den Kleinsten den Übergang in die Kinderkrippe so einfach wie möglich zu machen, haben wir in der Einrichtung einen Ablauf erarbeitet. Dieser soll den Kindern die notwendige Zeit geben die neue Umgebung, die pädagogischen Fachkräfte und die anderen Kinder kennenzulernen und somit den Start als Krippenkind zu erleichtern. 

So könnte ein möglicher Ablauf aussehen:

1. Woche

Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr
zusammen mit einem Elternteil

2. Woche

Montag
08:30 Uhr bis 10:30 Uhr

Dienstag und Mittwoch
09:30 Uhr bis 10:30 Uhr
(1/4 Stunde ohne Elternteil)

Donnerstag
09:30 Uhr bis 10:30 Uhr
(1/2 Stunde ohne Elternteil)

Freitag
09:30 Uhr bis 10:30 Uhr
(3/4 Stunde ohne Elternteil)

3. Woche

Montag
09:30 Uhr bis 10:30 Uhr
(3/4 Stunde ohne Elternteil)

Dienstag und Mittwoch
09:30 Uhr bis 10:45 Uhr
(1 Stunde ohne Elternteil)

Donnerstag und Freitag
09:30 Uhr bis 11:30 Uhr
(2 Stunden ohne Elternteil)

4. Woche

Je nach Verlauf der Eingewöhnung

 

Eingewöhnung im Kindergarten

Der Übergang in den Kindergarten ist, im Vergleich zur Krippeneingewöhnung, in der Regel einfacher und kurzweiliger.

Die Eingewöhnung im Kindergarten sieht so aus, dass die Kinder bereits vor Beginn ihrer Kindergartenzeit zu einem Schnuppervormittag eingeladen werden, zu dem sie gemeinsam mit den Eltern kommen und die Einrichtung erkunden können und erste Kontakte zu anderen Kindern und natürlich dem pädagogischen Personal knüpfen können.

Am ersten Kindergartentag kommen die Kinder zusammen mit ihren Eltern und all den nötigen Sachen zu uns in die Einrichtung und dann verläuft der erste Tag bzw. die ersten Tage sehr individuell. Manchmal kommt die Mama oder der Papa noch etwas mit in den Gruppenraum, um dem Kind den Start zu erleichtern. Oftmals aber kommen die Kinder alleine zu uns in die Gruppe.

Für den Fall, dass das Kind etwas länger braucht um sich zu lösen, so werden ähnlich wie in der Krippe nach und nach verlängerte Trennungsphasen eingerichtet, bis das Kind vollständig in unserer Gruppe "angekommen" ist und das Kind den Kindergartentag ohne Mama und Papa vollziehen kann.